IGNM Konzerte : C. Birkholz, M. Weiss


  Mittwoch, 23.Apr.08
  Veranstaltungsraum
  1. Solo Claudia Birkholz : Toy Piano

John Cage: Suite for Toy Piano (1948)
Karlheinz Essl: Kalimba (2005) für Toy Piano und CD
Manfred Stahnke: Partota 11 - Sentimental Journey for Toy Piano (2006)
Christoph Herndler: toytoytoy (1998)
Thomas Läubli: Neues Stück, Uraufführung

2. Marcus Weiss: Saxophon

Wolfgang Heiniger: desafinado (2005) für Sopransaxophon, selbstspielende Trommel und einen Lautsprecher
Marcus Weiss: Improvisation
Giorgio Netti: ultimo a lato (2006) für Sopransaxophon
Marcus Weiss: Improvisation
Valentin Marti: Neues Werk für Tenorsaxophon

Toy Piano und Saxophon, zwei Instrumente mit kurzer und unterschiedlicher Vergangenheit, stehen in diesem Programm im Zentrum, gespielt von zwei herausragenden InterpretInnen.

In Zusammenarbeit mit IGNM Zürich
  Claudia Birkholz 
  Marcus Weiss 
  Konzerte Mittwoch, 23.Apr.08, 20.00
   images  detailed description 






 Claudia Birkholz

 

 Marcus Weiss

 



 Claudia Birkholz

   top 





 
  Es gibt neben dem Toy Piano nicht viele Instrumente, dessen Geschichte man in einem Programm, das lediglich die letzten 60 Jahre umfasst, fast lückenlos vorstellen kann. Umso mehr freuen wir uns, Thomas Läubli für einen Kompositionsauftrag gewonnen zu haben und somit eine Erweiterung des Repertoires zu ermöglichen. Gegenpol in diesem Programm ist John Cages Suite for Toy Piano, das erste für dieses (Trash?)-Instrument geschriebene Werk, das zahlreiche spätere Stücke inspiriert hat. Claudia Birkholz überzeugte uns vor nicht allzu langer Zeit schon als Pianistin des ensemble intégrales. Nun wird sie für uns in die kleinen Plastiktasten greifen.

Dass das Saxophon innerhalb der Neuen Musik kein Schattendasein mehr fristet, ist zu einem wesentlichen Teil auch Marcus Weiss' Verdienst. Mit unzähligen Uraufführungen trägt er seit Jahren dazu bei, dem Saxophon ein umfangreiches Repertoire zu verschaffen. In letzter Zeit drückt er zudem seine aussergewöhnliche Musikalität vermehrt auch in ihrer direktesten Form, der Improvisation, aus.

Moritz Müllenbach, Valentin Marti
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815