Experimentalfilm-Festival: VIDEOEX


  Samstag, 22.Mai.10 - Montag, 31.Mai.10
  22. Mai 2010 30. Mai 2010

Experimentalfilm-Festival: VIDEOEX

12. Ausgabe des internationalen Experimentalfilm & Video Festivals VIDEOEX.

International Competition
Swiss Competition
Guest Cities Rotterdam / Amsterdam
Expanded Cinema
Live Acts
Workshops

Vom 22. bis 31. Mai 2010 findet im Kunstraum Walcheturm und im Festivalkino Cinema Z3 die 12. Ausgabe des internationalen Experimentalfilm & Video Festivals VIDEOEX statt. Während neun Tagen werden dem Publikum insgesamt 152 experimentelle Filme und Videos auf Kinoleinwand präsentiert. Im internationalen und Schweizer Wettbewerb zeigt VIDEOEX eine Auswahl der rund 2000 Einsendungen herausragende Arbeiten des gegenwärtigen Video- und Experimentalfilmschaffens.
   detailed description 











 
  Das diesjährige Gaststadtprogramm Rotterdam/Amsterdam entführt die Zuschauenden in faszinierende Bildwelten und bietet einen facettenreichen Einblick in das äusserst lebendige Experimentalfilmschaffen der Niederlande von den Avantgardisten der 1920er Jahre u.a. mit Filmen von Joris Ivens bis zu den aktuellsten Werken zeitgenössischer Künstler/innen. In enger Zusammenarbeit mit dem EYE Film Institute Netherlands und dem Netherlands Media Art Institute Amsterdam lädt VIDEOEX das Publikum zu einer spannungsreiche Entdeckungsreise in niederländische Experimentalfimlandschaften. Als Gastkuratoren wirken Rommy Albers und Simona Monizza (Filmmuseum Amsterdam), Erwin van't Hart (International Film Festival Rotterdam) sowie die Filmemachenden Barbara Meter, Esther Urlus (WORM.filmwerkplaats Rotterdam) und Joost Rekveld (Royal Academy of Art). Nicht zuletzt durch ihre persönliche Anwesenheit tragen die eingeladenen Filmemacherinnen und Kuratoren zu einer lebendigen Festivalatmosphäre im vorsommerlichen Zürich bei.

Der CH-Fokus zeigt eine Selektion der frühen und experimentellen Werke von Clemens Klopfenstein, einer der vielfältigsten und produktivsten Schweizer Filmemacher. In Anwesenheit des Filmemachers zeigt VIDEOEX zudem das Roadmovie «Die Geschichte der Nacht» sowie sein neustes Werk «The it.Aliens».

Zu Ehren des im Alter von 69 Jahren überraschend verstorbenen Filmemachers und Künstlers Klaus Lutz präsentiert VIDEOEX im CH-Special nebst dem feinfühligen Portrait «The Beauty of my Island - Shooting Klaus Lutz» von Frank Matter, den Film «Acrobatics» sowie die Schweizer Premiere von Klaus Lutz' letztem Film «Titan». Eine Einführung in die Vorführung bietet der Filmemacher und Mitbegründer des Vereins «Für die Erhaltung des Werks von Klaus Lutz», Frank Matter.

Gespannt sein darf das Festivalpublikum ebenfalls auf das Spezialprogramm mit der Schweizer Premiere des Films «Double Take» des bedeutenden belgischen Videokünstlers Johan Grimonprez - einem Meisterwerk der Montage, in dem sich die ironische Selbstinszenierung von Alfred Hitchcock und seinem Double mit dem realen Thriller des Kalten Krieges auf verblüffende Weise mischen.
Ergänzt werden die 23 Filmprogramme durch vier audiovisuelle Live Performances. Besonderes Highlight und Publikumsmagnet verspricht der Live Auftritt von Lee Ranaldo, Mitglied der legendären Gruppe Sonic Youth, zusammen mit dem Schweizer Musiker Günter Müller zu werden.

Einen praktischen Einblick in das experimentelle Filmschaffen bietet der 16mm-Filmworkshop, geleitet von Esther Urlus von der unabhängigen Plattform «WORM.filmwerkplaats». Abgerundet wird das Rahmenprogramm schliesslich durch ein von Festivalleiter Patrick Huber moderiertes Gespräch über die gängigen Archivierungspraktiken für experimentelle filmische Werke in der Schweiz und den Niederlanden.
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815