Konzert: AM(VR)EE & FURT


  Freitag, 11.Mai.12
  Ausstellungsraum
  AM(VR)EE. Underground
Hildegard Kleeb (Klavier)
Pelayo Arrizabalaga (Turntables)
Meryll Hardt (Video)

FURT
Richard Barrett (Electronics)
Paul Obermayer (Electronics)

Pelayo Arrizabalaga (Turntables) und Hildegard Kleeb (Klavier) entdecken einen Mikrokosmos zwischen Seide und Granit, eine verträumte geometrische Poesie der Unmittelbarkeit. Underground ist der Livesoundtrack zur gleichnamigen Videoarbeit der belgischen Performerin Meryll Hardt, «the taste of great Belgian surrealism, an open door to fantasy and a child's dream».
[http://www.hildegard-kleeb.ch]

FURTs dichte und verschlungene musikalische Formen leben von der Durchdringung freier Improvisation und systematischer Komposition unter Verwendung von hauptsächlich konkretem Material.

Ein Konzert der IGNM Zürich (www.ignm-zuerich.ch)
  Konzert Freitag, 11.Mai.12, 20.30
   images  detailed description 






 AM(VR)EE

 

 FURT



 AM(VR)EE

   top 





 
  Pelayo Arrizabalaga (Turntables) und Hildegard Kleeb (Klavier) entdecken einen Mikrokosmos zwischen Seide und Granit, eine verträumte geometrische Poesie der Unmittelbarkeit. In den 1980er Jahren hat Arrizabalaga in der Gruppe Clónicos gespielt, einer der wichtigsten Formationen der experimentellen Szene Spaniens. 1993 kam er in die Schweiz, studierte Komposition am elektronischen Studio in Basel bei Thomas Kessler. Hildegard Kleeb hat in den 1990er Jahren intensiv mit Anthony Braxton und Alvin Lucier zusammengearbeitet, Kompositionen von Morton Feldman, Maria de Alvear, Matthias Spahlinger, Christian Wolff eingespielt. In ihrer Duo-Arbeit finden diese Einflüsse zusammen. Underground ist der Livesoundtrack zur gleichnamigen Videoarbeit der belgischen Performerin Meryll Hardt, «the taste of great Belgian surrealism, an open door to fantasy and a child's dream».

FURT ist ein Duo für elektronische Komposition und Peformance, gegründet 1986 in London von Richard Barrett und Paul Obermayer. FURTs dichte und verschlungene musikalische Formen leben von der Durchdringung freier Improvisation und systematischer Komposition unter Verwendung von hauptsächlich konkretem (sampled/processed) Material. Das Ziel dieser Aktivität ist vor allem, Körperlichkeit und Expression der Klangstrukturen mit FURTs Vision zu verbinden - aber auch die Gewinnung von Methoden der Musikerzeugung aus der Natur des (elektronischen) Mediums selber.
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815