DER LÄNGSTE TAG / THE LONGEST DAY


  Sonntag, 21.Jun.15
  von 05.27 Uhr bis 21.27 Uhr

16 Stunden nonstop Performances unter freiem Himmel
Zeughaushof, vor Kunstraum Walcheturm

DER LÄNGSTE TAG stellt eine Behauptung auf – und beweist sie durch die Durchführung: Performancekunst kann im öffentlichen Raum einen Platz finden und muss sich nicht nur in institutionellen Gefässen wie Festivals oder Ausstellungen artikulieren. Das spezifische Format des Performancemarathons entspringt einem Pragmatismus und legt sich wie ein klar definiertes Raster über Tag und Ort. Es bildet einen Gegensatz zum Live-Moment, aber auch zur Unverbindlichkeit und multiplen Nutzung des öffentlichen Raums. DER LÄNGSTE TAG ist eine Plattform für pointierte Arbeiten, die zeitlich und räumlich einen Akt von Konzentration erzeugen. Mit der internationalen, «weltumspannenden» Besetzung wird der lokal verankerte Ort mit anderen kulturellen Praktiken und gesellschaftlichen sowie künstlerischen Prägungen aufgeladen. Der singuläre Charakter liegt in dieser Verzahnung von Strenge und Offenheit, von strukturiertem Ablauf und Wagnis, von Professionalität und niederschwelligem Publikumsangebot.
   detailed description 











 
  05.29 – 06.29: Gisela Hochuli, Ruppoldsried (CH), Good Morning Zurich
06.29 – 07.29: Katherine Oggier, Conthey (CH), Breakfast
07.29 – 08.29: Iris Rennert, Zurich (CH), same same but different
08.29 – 09.29: Christina Hemauer | Roman Keller, Zurich (CH), En faire tout un plat, 2015
09.29 – 10.29: Taufik Syed Riaz, Kolkata (IN), OSCILLATION
10.29 – 11.29: Pelayo Arrizabalaga, Madrid (ES) / Quido Sen, Zug (CH), Als Jurij Gagarin John Glenn traf
11.29 – 12.29: Yvonne Meier, New York (US), Durch Nacht und Nebel
12.29 – 13.29: ALMA, Zurich (CH), Der kurze Werktag
13.29 – 14.29: Vijayendra Sekhon, Mumbai (IN), Just a little bit of blue
14.29 – 15.29: Stefanie Knobel, Zurich (CH), in cooperation with Désirée Meul and others, PRIVILEGE ((letztes E mit Slash durchgestrichen, siehe Flyer)) 
15.29 – 16.29: Jörn J. Burmester, Berlin (DE), Sorry
16.29 – 17.29: Dimple B Shah, Bangalore (IN), Reverberating Earth
17.29 – 18.29: Cactus Collective, London (GB): Thais Mennsitieri (BR), Noora Baker (PS), Dafne Louzioti (GR), Obey! Deceive! Devour!
18.29 – 19.29: Manmeet Devgun, Delhi (IN), I love you
19.29 – 20.29: Dias & Riedweg, Rio de Janeiro (BR), nichts gar nichts
20.29 – 21.29: Gabor Varga / Jozsef Trefeli, Geneva (CH), Double JINX


Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt!

CONCLUDING DAY. Reflexion und Austausch / Reflexion and exchange
Montag, 22. Juni 2015 / Monday, June 22, 2015: 10.00 h – 15.00 h
Kunstraum Walcheturm, Kanonengasse 20, 8004 Zürich

Kuratiert von / Curated by Irene Müller & Dorothea Rust
Durchführung in Kooperation mit dem /
Realisation in cooperation with Kunstraum Walcheturm
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815