Nicola L. Hein & Lukas Truniger - Membranes


  Freitag, 27.Okt.17
  27. Oktober 2017, 21:00 Uhr

Membranes - audiovisuelle Performance und Installation

Nicola L. Hein
Lukas Truniger

Membranes, eine audiovisuelle Performance und Installation von Nicola L. Hein und Lukas Truniger, hat ihren Ursprung in der Erforschung der Synchronität von Musik und Sprache.
Sie besteht aus einem Ensemble von hybriden Instrumenten, welche aus Trommeln und elektronischen Komponenten aufgebaut sind.
Jedes dieser audiovisuellen Objekte ist in einen Übersetzungsprozess eingebunden, der Musik und Sprache stetig ineinander überführt.
Im Netzwerk der Instrumente werden in Echtzeit geschriebene Texte kommuniziert und in Lichtimpulse und perkussive Klangbänder transformiert.
Ausgehend von den Westafrikanischen Talking Drums, Archetypen musikalischer Kommunikationsmittel, erschafft Membranes eine neue Klang- und Lichtsprache,
die vor den Zuhörern und den beiden Interpreten laufend neu entsteht.
   detailed description 











 
  Der Gitarrist und Klangkünstler Nicola L. Hein absolvierte ein Studium im Fach Jazzmusik (B.A.)
und im Fach Philosophie / Germanistik (B.A.) bevor er das Fach Klangkunstkomposition (M.A.) studierte.

Seine Arbeit bewegt sich zwischen diesen drei Polen: Einerseits Arbeit er als Musiker vorwiegend im
Bereich der Improvisierten Musik, der Neuen Musik und im Jazz. Den Ausgangspunkt seiner
Klangsprache bildet dabei die Erweiterung der gängigen Spieltechniken um ein breites Spektrum an
idiosynkratischen Klängen und Techniken.
Darüber hinaus Arbeitet er als Klangkünstler sowohl im performativen Bereich, wobei ein
starker Fokus auf interdisziplinären Zusammenarbeiten und auf der Erschaffung von
performativ nutzbaren Klangskulpturen liegt, als auch im installativen Bereich; hier werden
besonders philosophische Theorien genutzt und in Klanginstallationen ästhetisch verarbeitet.
Er spielte auf vielen unterschiedlichen Festivals und vielen unterschiedlichen Ländern:

Konzertreisen nach Frankreich, Schweiz, Norwegen, Schweden, Dänemark, UK, USA,
Hongkong, Singapur, Tansania, Ungarn, Tschechische Republik, Österreich, Spanien, Portugal,
Japan, Taiwan, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Polen, Italien, Malaysia, Süd Korea etc.

Zusammenarbeit mit: Evan Parker, Phil Minton, John Russell, Paul Lytton, Frank Gratkwoski, Michael Vorfeld, Rudi Mahall, Tobias Delius, Liz Allbee, Christian Lillinger, Ute Wassermann, John Butcher, Axel Dörner, Mazen Kerbaj, Thomas Lehn, Wilbert de Joode, Tristan Honsinger, Fred Lonberg-Holm, Michael Thieke, Sofia Jernberg, Audrey Chen, Peter Jacquemyn, Carl Ludwig Hübsch, Robert Landfermann, Jon Rose, Sebastian Gramss, Alfred Zimmerlin etc.

[https://nicolahein.com/]

Lukas Truniger ist Medienkünstler und Musiker. Inspiriert von komplexen Systemen und verborgenen Prozessen in der Natur sowie in der Gesellschaft, entwickelt er multimediale Installationen, skulpturale Objekte, Performances und neue Musikinstrumente.
1986 in Zürich (CH) geboren, absolvierte er ein Musikstudium am "Institut für Musik und Medien" der "Robert Schumann Hochschule" in Düsseldorf (D) und ein postgraduales Studium in Bildenden Künsten am "Le Fresnoy – Studio national des arts contemporains" in Tourcoing (F).
Seine Installationen und Performances wurden im Rahmen internationaler Ausstellungen und Festivals gezeigt: International Digital Arts Biennal (BIAN) in Montreal (CA), International Symposium for Electronic Arts (ISEA) in Hong Kong, 100% in Paris (F), Prix Cube 2016 (F), Marrakech Biennale (MA), Sound Art Cologne (D) E-Fest in Tunis (TN), Network Music Festival in Birmingham (GB) und Festival for Applied Accustics in Cologne (D).
Er wird durch "Bipolar", einer Produktions- und Vertriebsagentur für digitale Kunst in Montpellier (F), vertreten.

[http://lukastruniger.net/]
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815