Ensemble Montaigne - Medea


  Donnerstag, 15.Nov.18
  15. November 2018, 20:00 Uhr

Ensemble Montaigne
Julianna Wetzel, Flöte
Peter Vögeli, Oboe
Nicola Katz, Klarinette
Patricia Pazos Pintor, Fagott
Martin Huber, Horn
David Sontòn Caflisch, Violine
Claudia Kienzler, Violine
Vlad Pescaru, Violine
Markus Wieser, Viola
Felix Schüeli, Violoncello
Kaspar Wirz, Kontrabass
Chiara Saccone, Klavier
Florian Hoesl, Drumset
Andreas Brenner, künstlerische Leitung

Programm:
Edison Denisov (1929-1996) - Femme et Oiseaux: Hommage à Joan Miro (1996)
Luzia von Wyl (*1985) - Ronk, Ringel & Rubb (Uraufführung)
Samuel Barber (1910-1981) - Medea Cave of the Heart Op. 23 (originale Ballett-Version)

Die Luzernerin Luzia von Wyl prägt auf nationalem und internationalem Parkett einen Kompositionsstil im Schmelztiegel von Zeitgenössischer Musik, Jazz und Pop. Ihre Uraufführung wird begleitet von einem der letzten Werke Edison Denisovs. In «Femme et Oiseaux» geht es um eine Referenz an den Stil des spanischen Malers Joan Miró, der laut Salvador Dalí in der «Osmose zwischen Surrealismus und Realität» bestand. Samuel Barbers «Medea» entstand für die amerikanische Tänzerin und Choreographin Martha Graham und wurde von ihr in der hier aufgeführten, originalen Ballettversion für elfköpfiges Ensemble 1946 erstmals aufgeführt.

Ein Konzert der IGNM Zentralschweiz

Eintritt: CHF 30.- / 10.-
 











info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815