Programm aktueller und künftiger Veranstaltungen des Kunstraum Walcheturm




   Aktuell


   ZAPRUDERfilmmakersgroup: "Die Ratten verlassen das sinkende Schiff - Yes Sir, I Can Boogie"
 
  Mittwoch, 25.Mär.15 - Mittwoch, 08.Apr.15
  Donnerstag 26. März - Mittwoch 8. April 2015

Die Filme der ZAPRUDERfilmmakersgroup sind eine Mischung aus italienischer Renaissance, Surrealismus und dem frühen Lynch und definieren die Grenzen und die Bedeutung des Kunstfilms neu.

Die Installation zeigt den Film „Die Ratten verlassen das sinkende Schiff - Yes Sir, I Can Boogie“ über einen Tanzmarathon – eine eigentümliche Reflexion der Krise. Der Wettbewerb ist eine gnadenlose Übung im Survival of the Fittest, in dem dreissig Tanzpaare während vier Stunden tanzen müssen – das Krönchen geht an die, die am Schluss noch stehen. Ein Paar ums andere verlässt das Parkett, wie Ratten das sinkende Schiff. Wobei in diesem Sprichwort ja die Ratten die Schlauesten sind, die dank ihrer guten Ohren oder einer speziellen Intuition das Schiff schon längstens verlassen haben, wenn es sinkt. „In der Krise muss man tanzen, um zu widerstehen!“, sagt die Regisseurin Nadia Ranocchi. Als Sound zum Film hören wir keine Musik, nur das Atmen der Tanzenden, das Klappern ihrer Füsse und Rascheln ihrer Kleider.

In Zusammenarbeit mit dem Space Careof Milano. [http://www.careof.org]

Im Rahmen des Austauschprogramms „Viavai – Contrabbando culturale tra Svizzera e Lombardia“. [http://www.prohelvetia.ch/]
  Vernissage Mittwoch, 25.Mär.15, 19.00
  mehr...






   Programm


   30 Jahre ensemble für neue musik zürich
 
  Freitag, 10.Apr.15 - Samstag, 11.Apr.15
  Festival

30 Jahre ensemble für neue musik zürich

Freitag 10. & Samstag 11 April 2015
  mehr...


   Ensemble Phoenix: Professors, Bad Trips & Lessons
 
  Montag, 13.Apr.15
  20:30 Uhr


Oscar Bianchi: Mezzogiorno (2004-2005), für 11 Instrumente und Elektronik
Fausto Romitelli: Professor Bad Trip: Lesson II (1998-1999), für 10 Instrumentalisten
Fausto Romitelli: Professor Bad Trip: Lesson III (2000), für 10 Instrumentalisten
Benedikt Schiefer: Neues Werk (2014), für Ensemble und Elektronik
Ensemble Phoenix Basel (Leitung: Jürg Henneberger)

Am 27. Juni 2004 starb in Mailand der italienische Komponist Fausto Romitelli, im Alter von 41 Jahren. Gut zehn Jahre nach seinem Tod widmet sich das Ensemble Phoenix Basel seiner Werkgruppe, die mit Sicherheit am deutlichsten ausdrückt, worum es dem Komponisten stilistisch ging: Neues anrühren, Klänge und Energien verschiedener Stile vom Jazz-Rock über Elektronik bis zum akademischen Kompositionshandwerk in Kontakt zu bringen.


Eintritt 25.- / 15.- für StudentInnen/AHV/IV
  mehr...


   Veli & Amos VERNISSAGE & PERFORMANCE
 
  Mittwoch, 15.Apr.15
  Mittwoch 15. April

19:00 Uhr Vernissage
20:30 Uhr Performance

Veli Silver und Amos Angeles befassen sich mit Zufällen, Beschränkungen, Strassenkunst und sozial-politischen Bedingungen. Diese alltäglichen Erfahrungen transformiert das Duo in künstlerische Werke und Performances. Dabei kreieren sie eine Welt, die ihre subjektiven Ansichten über den Stand der Gesellschaft wieder spiegelt.
  mehr...


   Kimmig-Studer-Zimmerlin mit Phil Minton
 
  Donnerstag, 16.Apr.15
  Donnerstag 16. April, 20:30h

Streichtrio- Kimmig Studer Zimmerlin
mit Phil Minton (voc)


Kimmig - Studer - Zimmerlin sind zusammen ein hochkarätiges improvisierendes Streichtrio, welches seit vielen Jahren kontinuierlich zusammenarbeitet. Mit viel Spielfreude, Erfahrung, und unterschiedlichen Mitteln - freie Improvisation, Konzepte, Kompositionen - bewegt sich das Trio unbefangen in einem stilistisch weit gespannten Feld.In der klassischen Musik zählen Streichtrios zu den häufigsten kammermusikalischen Besetzungen. Im Jazz sind sie hingegen eine Rarität. Insofern ist das frei improvisierende Streichtrio schon aufgrund des Instrumentariums ungewöhnlich, auch wenn es sich von klassischen Streichtrios dadurch unterscheidet, dass es mit Violine, Violoncello und Kontrabass besetzt ist.

Phil Minton (*1940) ist ein Sänger des Avantgarde Jazz und der freien Improvisationsmusik, der als Jazz-Trompeter begann. Als Vokalist gilt er mit „schier unglaublichen und unheimlichen Sounds, für die es weit und breit nichts Vergleichbares gibt“ (Bert Noglik) als eine feste Größe in der Szene der freien Improvisatoren.


   Veli & Amos AUSSTELLUNG
 
  Donnerstag, 16.Apr.15 - Samstag, 09.Mai.15
  Ausstellung: 16. April - 09. Mai

Veli Silver und Amos Angeles befassen sich mit Zufällen, Beschränkungen, Strassenkunst und sozial-politischen Bedingungen. Diese alltäglichen Erfahrungen transformiert das Duo in künstlerische Werke und Performances. Dabei kreieren sie eine Welt, die ihre subjektiven Ansichten über den Stand der Gesellschaft widerspiegelt.
  mehr...


   Ungeduld & Pachinko Playalong
 
  Freitag, 17.Apr.15
  Freitag 17 April 20:00


Ein Abend mit 2 Stücken von Leo Hofmann


"Ungeduld"
Musikalisches Tableau für Stimmen und Live-Elektronik 2015,
von Leo Hofmann


"Pachinko Playalong" or
"On my Opinion Locks are really just a Psychological Barrier"
Performatives Hörspiel mit Sprecher, Bogen-Interface, Controller-Objekt,
motorisierter Jalousie und Live-Projektion 2014,
von Leo Hofmann und Andi Otto


   UMS 'n JIP The Turkey Project
 
  Mittwoch, 22.Apr.15
  Mittwoch 22 April 20:30h

UMS 'n JIP The Turkey Project

Swiss Contemporary Music Duo


The Turkey Project
Neue Musik aus der Türkei.

Unter dem Eindruck der Taksim-Unruhen 2013 in Istanbul entstanden die Kompositionen, welche das Walliser Ensemble für Neue Musik UMS 'n JIP in Auftrag gegeben und in der Türkei uraufgeführt hat. Mit diesem Programm werden sie erstmals integral in der Schweiz vorgestellt. Zu hören sind Werke von Uzunselvi, Özer, Yakin, und de Lautour, ferner Uraufführungen von Ercetin, Kaya, Ataç, Roberts und ein älteres Werk von Zeynep Gedizlioglu.
  mehr...


   BORED TO DEATH
 
  Donnerstag, 23.Apr.15
  Bored to Death

Donnerstag 23. April 20h


Bored to Death - Ein Projekt zu TV-Serien und zeitgenössischer Musik von Jetpack Bellerive

Musiker: 
Noëlle-Anne Darbellay: Violine
Samuel Stoll: Horn
Francisco Sierra: Interventionen

Zeitgenössische Musik trifft auf zeitgenössisches Fernsehen, anti-narrative Formkunst auf epische Erzähl- formate, die akustische Suche nach dem Unvertrauten auf das visuelle Medium der permanenten Konstruk- tion und Wiederholung des nur allzu Vertrauten.

  mehr...


    Lang | Billone | Szlavnics
 
  Freitag, 24.Apr.15
  Freitag, 24. April , 20.30h

Konzert

Lang | Billone | Szlavnics

Klaus Lang: bonsai. (2004), für Viola und Klavier
Klaus Lang: praeludien für klavier (2011)
Klaus Lang: neues Stück für Klavier (2015)
Klaus Lang: die hässliche blume. (2012), für Viola und präpariertes Klavier

Pierluigi Billone: ITI KE MI (1995), für Viola

Chiyoko Szlavnics: Constellations I-III (2011), für Klavier und Sinustöne
Chiyoko Szlavnics: Structures in the Mind's Eye (2005-2006), für Viola und Sinustöne

Petra Ackermann (Viola)
Philipp Meier (Klavier)

Ein Konzert der ignm Zürich
www.ignm-zuerich.ch
  mehr...


   Konzert: «neuver Band – n3»
 
  Sonntag, 03.Mai.15
  20:00 Uhr

Geige: Mirka S'c'epanovic'
Bratsche: Anne-Laure Dottrens
Violoncello: Karolina Öhman
Flöte: Anja Brezavs'c'ek
Klarinette: Valentina S'trucelj
Akkordeon: Sofia Ahjoniemi
Klavier: Lukas Rickli
Harfe: Estelle Costanzo
Schlagzeug: Julien Mégroz

Gegründet von Absolventen des Masterstudienganges für zeitgenössische Musik der Hochschule für Musik in Basel, ist neuverBand ein neunköpfiges Kammermusikensemble, welches sich das Ziel gesetzt hat, das Verständnis und die Wertschätzung der Neue Musik zu fördern. 2015 feiert das Ensemble die dritte Saison mit dem Projekt "n3", ein Zyklus von drei Konzertprogrammen. Leitmotiv ist die Nummer 3; es werden ausschliesslich Trios gespielt, jedes für eine andere Kombination dreier Musiker, die den Reichtum des Triorepertoires in der einzigartigen Instrumentation von neuverBand zeigen werden.

Eintritt: 25.- CHF | Ermässigt: 15.- CHF für StudentInnen/Kulturlegi/AHV/IV/Jugentliche bis 16 Jahren, Kinder bis 12 Jahren gratis.
  mehr...


   Präsenz - Virtualität
 
  Freitag, 08.Mai.15
  Freitag 8 Mai 2015  20:30h

Präsenz - Virtualität
Politische Komposition zwischen Abstraktion und Konkretismus


Programm

Wolfgang Heiniger (1964*)
Schwingkreis (2010) für kleine Trommel und zwei Selbstspielende Kleine Trommeln

Thomas Kessler (1937*)
Drumcontroll (1983) für Schlagzeug und Computer

Amit Gilutz (1983*)
shifting skins (2012) für Schlagzeug und Elektronik

Adam Maor (1983*)
Occupy Haifa (2011) für Tonband

Hadas Pe'ery (1986*)
Neues Werk für Schlagzeug und Elektronik Uraufführung

Mitwirkende

Martin Lorenz, Schlagzeug
Hadas Pe'ery, Elektronik/Klangregie

Eintrittpreise: 25.- / 15.-
  mehr...


   Ensemble Lemniscate
 
  Samstag, 09.Mai.15
  20:00 Uhr

"Grenzlinien- eine Trilogie"
3. Konzert "crossing the borders"

Den drei Teilprojekten Grenzlinien ist die Auseinandersetzung mit dem Thema "Grenzen": Landesgrenzen, Stilgrenzen und das Überschreiten von Grenzen. Für das Programm "crossing the borders" werden die Grenzen der verschiedenen Genres und Stilrichtungen ausgelotet.

Das "Ensemble Lemniscate" setzt sich dezidiert für zeitgenössische Musik ein.
  mehr...


   à travers à trois
 
  Mittwoch, 13.Mai.15
  Mittwoch, 13. Mai 2015, 20:00 Uhr

à travers à trois

Drei Kompositionen (UA) für drei Traversflöten und Perkussion:
UNISONO (2014) Edu Haubensak, Zürich
Dehnungen (2014) Peter Streiff, Bern
N.N. (2015) Hans-Jürg Meier, Basel

Traversflöten: Sarah Giger (Basel), Sarah van Cornewal (Genf) und Nadja Camichel (Bern)
Perkussion: Martin Lorenz (Zürich)
  mehr...


   Videoex Festival
 
  Samstag, 23.Mai.15 - Sonntag, 31.Mai.15
  VIDEOEX
internationales Experimentalfilm- und Videofestival


   Mondrian Ensemble, Intime Skizzen
 
  Freitag, 12.Jun.15
  20:00 Uhr



Thomas Wally: Caprice für Streichtrio, 2009
Leos Janacek: Sonate für Violine und Klavier, 1914
Thomas Wally: ...jusqu'à l'aurore...: Caprice (IV) bleu für Klavierquartett, 2012
Jannik Giger: Multimediale Chronik eines Projektes - Intime Skizzen, 2015


   Edu Haubensak
 
  Donnerstag, 10.Dez.15
  Donnerstag, 10.12. 2015,  20 Uhr


Edu Haubensak
THREE VOICES / ECHTE ZEIT


Programm

Morton Feldman (1926-87)
THREE VOICES (1982)
Solostimme (und einfaches PA) dreistimmig
Marianne Schuppe, Stimme 50'

pause

Edu Haubensak (1954)
ECHTE ZEIT          (2008) 45'
Dreistimmige Komposition für Sopransaxophon
und Lichtprojektion (Video) mit PA
Rico Gubler, Saxofon

www.eduhaubensak.ch




info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815