Programm aktueller und künftiger Veranstaltungen des Kunstraum Walcheturm




   Programm


   UMS 'n JIP
 
  Samstag, 10.Jan.15
  20h30

UMS 'n JIP
Swiss Contemporary Music Duo

Ensemble UMS 'n JIP
Ulrike Mayer-Spohn, Blockföten, Elektronik, Video
Javier Hagen, Tenor/Countertenor, Elektronik, Video

Programm :
Panayiotis Kokoras (*1974, GR) - Hiss and Whistle 2013
Keitaro Takahashi (*1986) - Surge 2013
Chikashi Miyama (*1979, JP) - Factoria 2013
Beat Gysin (*1968, CH) - Der Spanier 2007
Javier Hagen (JIP, *1971, CH) - p.h.-werte 2007

Seit 2007 sind UMS 'n JIP (Ulrike Mayer-Spohn und Javier Hagen) als Duo für Neue Musik rund um den Globus unterwegs. Über 600 Konzerte haben sie seitdem auf 4 Kontinenten gespielt und über 140 Werke in Auftrag gegeben. Einzigartig ist nicht nur ihre Besetzung (Stimme, Blockflöten, Elektronik), sondern auch ihr Bestreben, diese Werke mit einer für die Neue Musik ungewöhnliche Häufigkeit zu spielen. Bis zu 100 Aufführungen haben einzelne Werke hinter sich, so dass UMS 'n JIP mit einer unverwechselbarer Mischung von Coolness und Konzentration auftreten. Die meisten Auftragswerke sind in nationalen Kontexten entstanden (etwa in China, Japan, Russland, Griechenland, Türkei, Spanien, Schweiz u.w.m.) - mit Contemporaryologies gehen sie einen Schritt weiter und präsentieren nun Teile ihres gereiften Repertoires erstmals in einem reinen musikalisch motivierten Kontext.

Eintritt 20.- / 15.- für StudentInnen/AHV/IV
  mehr...


   Ausstellung: Seline Baumgartner
 
  Donnerstag, 15.Jan.15 - Sonntag, 01.Mär.15
  Vernissage: Donnerstag, 15. Januar 2015, 18h-22h


Seline Baumgartner

Preisträgerin der Dr. Georg und Josi Guggenheim-Stiftung


Das zentrale Medium im Schaffen von Seline Baumgartner ist Video. Nachdem sie in Zürich an der Hochschule der Künste studiert hat, lebt die Künstlerin heute vornehmlich in New York. Baumgartner nutzt Video, Sound-Installation und Bildhauerei, um die Grammatik der Individualität zu untersuchen.



Ausstellungsdauer: Donnerstag, 15. Januar 2015 - Sonntag 1. März 2015


   Ensemble New4Art plays.. «Paraphrasen»
 
  Mittwoch, 21.Jan.15
  19:30 Uhr

Das Ensemble New4Art – zwei Pianistinnen (Faristamo Susi und Judith Wegmann) und zwei Schlagzeuger (Jens Ruland und Julien Mégroz) – begibt sich auf die Spur amerikanischer Komponisten des späten 20. Jahrhundert und holt sie in aussergewöhnliche Klangräume der Schweiz.

Im Programm steht ebenso ein Werk vom Zürcher Pianisten und Komponisten Nik Bärtsch, das in diesem Zyklus uraufgeführt wird und die beiden gegensätzlichen Stile, der Amerikanischen Komponisten verbindet. Das Konzert wird mit den „Paraphrasen”, freien Improvisationen, quasi im Moment komponierend, eröffnet und beendet.
  mehr...


   Kimmig-Studer-Zimmerlin mit John Butcher (saxes)
 
  Donnerstag, 22.Jan.15
  20:30 Uhr

Kimmig-Studer-Zimmerlin
mit John Butcher (saxes)

Streichtrio- Kimmig Studer Zimmerlin

Kimmig - Studer - Zimmerlin sind zusammen ein hochkarätiges improvisierendes Streichtrio, welches seit vielen Jahren kontinuierlich zusammenarbeitet. Mit viel Spielfreude, Erfahrung, und unterschiedlichen Mitteln - freie Improvisation, Konzepte, Kompositionen - bewegt sich das Trio unbefangen in einem stilistisch weit gespannten Feld.In der klassischen Musik zählen Streichtrios zu den häufigsten kammermusikalischen Besetzungen. Im Jazz sind sie hingegen eine Rarität. Insofern ist das frei improvisierende Streichtrio schon aufgrund des Instrumentariums ungewöhnlich, auch wenn es sich von klassischen Streichtrios dadurch unterscheidet, dass es mit Violine, Violoncello und Kontrabass besetzt ist.

John Butcher

John Butcher begann in den 80er professionell Saxophon zu spielen. Er arbeitet sowohl mit Jazzformationen, zeitgenössischen Tanzgruppen als auch mit Musiktheaterensembles zusammen. Ab 1984 begann er mit Phil Durrant und John Russell im Trio zu spielen - später kamen dann Radu Malfatti und Paul Lovens dazu. Seine erste LP brachte er 1985 mit dem Pianist Chris Burn heraus. Er spielte u.a. bei Derek Bailey´s Company Weeks, dem Spontaneous Music Ensemble von John Stevens, dem Phil Minton Quartet und bei den London Skyscraper von Butch Morris.




   Portrait mit Unterbrüchen
 
  Freitag, 20.Feb.15
  20:30 Uhr


Tomasz Sikorski: Solitude of Sounds (1975), für Tonband

Tomasz Sikorski: Auswahl von Kompositionen für Klavier solo
Axel Dörner: Improvisationen
Tamriko Kordzaia (Klavier)
Axel Dörner (Trompete)

Ein Konzert der ignm Zürich
www.ignm-zuerich.ch

Eintritt 25.- / 15.- für StudentInnen/AHV/IV
  mehr...


   Konzert: Courtis | Buess | Peter
 
  Montag, 02.Mär.15
  Montag, 02. März 2015 20:30

Alan Courtis: Gitarre/Elektronik
Daniel Buess: Schlagzeug/Elektronik
Thomas Peter: Elektronik


   Konzert: «neuver Band – n3»
 
  Dienstag, 24.Mär.15
  20:00 Uhr


Geige: Mirka S'c'epanovic'
Bratsche: Anne-Laure Dottrens
Violoncello: Karolina Öhman
Flöte: Anja Brezavs'c'ek
Klarinette: Valentina S'trucelj
Akkordeon: Sofia Ahjoniemi
Klavier: Lukas Rickli
Harfe: Estelle Costanzo
Schlagzeug: Julien Mégroz

Klaus Lang, Origami (2011), Flöte, Akkordeon, Violoncello
Jose Maria Staud, Sydenham Music (2007), Flöte, Bratsche, Harfe
Stefan Keller, Neues Werk* (2015), Klavier, Geige, Bratsche

Hyun-hwa Cho, Neues Werk* (2015), Klavier, Schlagzeug, Harfe
Frank Bedrossian, L'usage de la Parole (1999), Klarinette, Klavier, Violoncello
Philippe Leroux, De l'Épaisseur (1999), Akkordeon, Geige, Violoncello

Salvatore Sciarrino, Omaggio a Burri (1995), Altflöte, Bassklarinette, Geige
Helmut Lachenmann, Trio fluido (1968), Klarinette, Schlagzeug, Bratsche
Benjamin Attahir, Neues Werk* (2015), Akkordeon, Schlagzeug, Harfe

*Auftragskomposition von neuverBand

Gegründet von Absolventen des Masterstudienganges für zeitgenössische Musik der Hochschule für Musik in Basel, ist neuverBand ein neunköpfiges Kammermusikensemble, welches sich das Ziel gesetzt hat, das Verständnis und die Wertschätzung der Neue Musik zu fördern. 2015 feiert das Ensemble die dritte Saison mit dem Projekt "n3", ein Zyklus von drei Konzertprogrammen. Leitmotiv ist die Nummer 3; es werden ausschliesschlich Trios gespielt, jedes für eine andere Kombination dreier Musiker, die den Reichtum des Triorepertoires in der einzigartigen Instrumentation von neuverBand zeigen werden.

Eintritt: 25.- CHF | Ermässigt: 15.- CHF für StudentInnen/Kulturlegi/AHV/IV/Jugentliche bis 16 Jahren, Kinder bis 12 Jahren gratis.
  mehr...


   Mondrian Ensemble, Butterfly's Notebook
 
  Freitag, 27.Mär.15
  20:00 Uhr


Gérard Pesson: Bruissant divisé pour violon et violoncelle
Gérard Pesson: Butterfly's Note Book pour piano, 1995/98
Gérard Pesson: Fureur contre informe pour un tombeau d'Anatole pour trio à cordes, 1998
Gérard Pesson: Mes béatitudes pour piano, violon, alto et violoncelle, 1994/95
Maurice Ravel: Klaviertrio in a-Moll, 1914



   Ensemble Phoenix: Professors, Bad Trips & Lessons
 
  Montag, 13.Apr.15
  20:30 Uhr


Oscar Bianchi: Mezzogiorno (2004-2005), für 11 Instrumente und Elektronik
Fausto Romitelli: Professor Bad Trip: Lesson II (1998-1999), für 10 Instrumentalisten
Fausto Romitelli: Professor Bad Trip: Lesson III (2000), für 10 Instrumentalisten
Benedikt Schiefer: Neues Werk (2014), für Ensemble und Elektronik
Ensemble Phoenix Basel (Leitung: Jürg Henneberger)

Am 27. Juni 2004 starb in Mailand der italienische Komponist Fausto Romitelli, im Alter von 41 Jahren. Gut zehn Jahre nach seinem Tod widmet sich das Ensemble Phoenix Basel seiner Werkgruppe, die mit Sicherheit am deutlichsten ausdrückt, worum es dem Komponisten stilistisch ging: Neues anrühren, Klänge und Energien verschiedener Stile vom Jazz-Rock über Elektronik bis zum akademischen Kompositionshandwerk in Kontakt zu bringen.


Eintritt 25.- / 15.- für StudentInnen/AHV/IV
  mehr...


   Konzert: «neuver Band – n3»
 
  Sonntag, 03.Mai.15
  20:00 Uhr


Geige: Mirka S'c'epanovic'
Bratsche: Anne-Laure Dottrens
Violoncello: Karolina Öhman
Flöte: Anja Brezavs'c'ek
Klarinette: Valentina S'trucelj
Akkordeon: Sofia Ahjoniemi
Klavier: Lukas Rickli
Harfe: Estelle Costanzo
Schlagzeug: Julien Mégroz

Sofia Gubaidulina, Silenzio (1991), Akkordeon, Geige, Violoncello
Denis Schuler, Neues Werk* (2015), Akkordeon, Schlagzeug, Harfe
Per Norgard, Billet Doux à Mme C. (2005), Flöte, Bratsche, Harfe

Mark André, ...als...I (2000-2001), Klarinette, Klavier, Violoncello
Alfred Felder, Neues Werk* (2015), Flöte, Klarinette, Harfe
Gary Berger, unter Reibung (2000), Flöte, Bratsche, Schlagzeug

György Kurtag, Hommage à R. Sch. (1990), Klarinette, Klavier, Bratsche
Gérard Pesson, Ne pas oublier... (2010), Klavier, Geige, Violoncello
Byan Jacobs, Neues Werk* (2015), Akkordeon, Schlagzeug, Geige

*Auftragskomposition von neuverBand


Gegründet von Absolventen des Masterstudienganges für zeitgenössische Musik der Hochschule für Musik in Basel, ist neuverBand ein neunköpfiges Kammermusikensemble, welches sich das Ziel gesetzt hat, das Verständnis und die Wertschätzung der Neue Musik zu fördern. 2015 feiert das Ensemble die dritte Saison mit dem Projekt "n3", ein Zyklus von drei Konzertprogrammen. Leitmotiv ist die Nummer 3; es werden ausschliesschlich Trios gespielt, jedes für eine andere Kombination dreier Musiker, die den Reichtum des Triorepertoires in der einzigartigen Instrumentation von neuverBand zeigen werden.

Eintritt: 25.- CHF | Ermässigt: 15.- CHF für StudentInnen/Kulturlegi/AHV/IV/Jugentliche bis 16 Jahren, Kinder bis 12 Jahren gratis.
  mehr...


   Mondrian Ensemble, Intime Skizzen
 
  Freitag, 12.Jun.15
  20:00 Uhr



Thomas Wally: Caprice für Streichtrio, 2009
Leos Janacek: Sonate für Violine und Klavier, 1914
Thomas Wally: ...jusqu'à l'aurore...: Caprice (IV) bleu für Klavierquartett, 2012
Jannik Giger: Multimediale Chronik eines Projektes - Intime Skizzen, 2015




info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815