Programm aktueller und künftiger Veranstaltungen des Kunstraum Walcheturm




   Aktuell


   VIDEOEX Festival
 
  Samstag, 20.Mai.17 - Sonntag, 28.Mai.17
  Samstag, 20.Mai - Sonntag, 28.Mai.

VIDEOEX
19. internationales Experimentalfilm & Video Festival

Internationaler und CH-Wettbewerb

Gastland Mexiko: Filme u. a. von Alejandro Jodorowsky, Luis Buñuel, Francis Alÿs, Carlos Amorales, Teresa Margolles, Ximena Cuevas

Specials: Omer Fast, Jean Rouch, Samuel Beckett

CH-Fokus: Werner von Mutzenbecher

Live Performance: LEC, La Pocha Nostra, Centaure

Kindervorstellung und Kinder-Workshop

DIY-Workshop

Filme im Festivalkino Cinema Z3
Kanonengasse 20

Festivalzentrum im Kunstraum Walcheturm

Bar, Infos, Tickets täglich ab 17:00 Uhr, Ticketverkauf ab 30 min vor Vorstellungsbeginn
  mehr...






   Programm


   Sarah Davachi & Caterina Barbieri
 
  Donnerstag, 01.Jun.17
  1. Juni 2017, 20:00 Uhr

OOR Saloon & Kunstraum Walcheturm
présente une Soirée Metaphysique

Konzert & Performance

Sarah Davachi (cnd), Caterina Barbieri (it), Gea Brown (it)
  mehr...


   Zwei Tage Strom - Festival für elektronische Musik
 
  Freitag, 02.Jun.17 - Samstag, 03.Jun.17
  2. & 3. Juni 2017

Konzerte 20:00 Uhr
Türöffnung 19:00 Uhr

Unter dem Titel PHONOGRAPHIES fokussiert die dritte Ausgabe von Zwei Tage Strom auf verschiedene Formen klanglicher Abbildung und Aneignung einer Aussenwelt. Dabei stellt das, was zuweilen als »Field Recording« bezeichnet wird – die Aufzeichnung und Wiedergabe akustischer Umgebungen – nur eine Möglichkeit dar: zwischen den immersiven Klangräumen eines Francisco Lopez und der so abstrakten wie illustrierenden Übertragung von Regengeräuschen auf ein Schlagzeugensemble bei Peter Ablinger, zwischen einer die Tradition der Musique Concrète aktualisierenden Musik Bérangère Maximins und Luke Fowlers Auslotungen der Verhältnisse von Filmbild und Tonspur liegen tatsächlich Welten…

Eine Veranstaltung der IGNM Zürich ([http://www.ignm-zuerich.ch/page.php?0,0,0]).

Einzeleintritt: CHF 30.-/20.-
Festivalpass: CHF 50.-/40.-


   UMS `n JIP - Integrations II
 
  Dienstag, 06.Jun.17
  6. Juni 2017, 20:00 Uhr

Ensemble Taller Sonoro Sevilla:
Alejandro Tuñón, violín
Baldomero Lloréns, percusión
Guillermo Martínez, saxofón
Esteban Baraviera, sonido
María del Carmen Coronado, violonchelo
Jesús Sánchez Valladares, flauta
Camilo Irizo, clarinete
Ignacio Torner, piano

dissonArt ensemble Thessaloniki:
Theodoros Patsalidis
Jannis Anissegos
Alexandros Stavridis
Lenio Liatsou
Vassilis Saitis

UMS 'n JIP
Ulrike Mayer-Spohn, Blockflöten/Elektronik
Javier Hagen, Stimme/Elektronik

WERKE
Denis Schuler (CH)
"Wide Invisible Sky" 2015

Daniel Fueter (CH)
"Knöpfe - in Erinnerung an eine Erzählung von Bulgakov" 2015

Christophe Schiess (CH)
once estaciones 2014

Max E. Keller (CH)
Mobile 2012/3

UMS (CH)
fTS+, 2016 world premiere

UMS (CH)
fEdA+, 2017 world premiere

Beat Furrer (CH/A)
Invocation (fl, voc), 1999

JIP (CH)
Neues Werk, 2017 world premiere

Greek composers NN
Spanish composers NN

Integrations ist ein Projekt, das vom Schweizer Ensemble für Neue Musik UMS 'n JIP initiiert wurde. Dessen Ziel ist eine Neukontextualisierung des zeitgenössischen Neue-Musik-Ensembles unter der besonderen Berücksichtigung des Gesichtspunktes, sowohl Stimme wie Blockflöte in das Neue-Musik-Ensemble als Ensemble-Instrument zu integrieren statt als Soloinstrument zu verwenden. Hierzu sind seit 2013 mehrere Werke entstanden, für fixe wie für variable Besetzungen, so dass dem Forschungsansatz möglichst viel Raum gelassen werden kann.
  mehr...


   Mondrian Ensemble - Carte Blanche für Martin Jaggi
 
  Donnerstag, 08.Jun.17
  8. Juni 2017, 20:00 Uhr

Ivana Pristašová Violine
Petra Ackermann Viola
Karolina Öhman Cello
Tamriko Kordzaia Klavier

Programm:
Martin Jaggi: Acheb, 2000/01
Morton Feldman: Vertical Thoughts 4 für Klavier solo (1963)
Iannis Xenakis: Paille in the wind für Violoncello und Klavier (1992)
Francisco Guerrero: Zayin III für Streichtrio (1989)
Iannis Xenakis: Dikhthas for violin and piano (1979)
Morton Feldman: Four Instruments für Klavierquartett (1975)

Martin Jaggi (*1978)
Neues Werk in drei Sätzen für Violine, Viola, Violoncello und Klavier (2017)

Mit dem abschliessenden Konzertprogramm «Carte Blanche für Martin Jaggi» überantwortet das Mondrian Ensemble dem Schweizer Komponisten und Cellisten die Ausgestaltung eines Konzertprogramms. Neben der Uraufführung eines neuen Werkes für Klavierquartett sowie dem Streichtrio «Acheb» von Martin Jaggi kommen mit Xenakis, Feldman und Guerrero Marín Vorbilder Jaggis aus dem 20. Jahrhundert zu Gehör.

Eintritt: CHF 30.-/20.-


   Ensemble Tzara - 3. Peculiar Transcriptions
 
  Freitag, 09.Jun.17
  9. Juni, 20:30 Uhr

ENSEMBLE TZARA
Murat Cevik, Flöte
Martin Sonderegger, Klarinette
Christina Aiko Mayer, Violine
Geneviève Camenisch, Viola
Moritz Müllenbach, Violoncello
Aline Spaltenstein, Kontrabass (Gast)
Christoph Luchsinger, Trompete
Samuel Stoll, Horn
Sebastian Hofmann, Percussion und Elektronik
Alexandre Kordzaia, Klangregie
Cathy van Eck, Konzept und Installation

Programm:
Joanna Bailie: Artificial Environments Nos. 1-5 (2011)
Iñigo Giner Miranda: Un poco de luz para T. (2014, Uraufführung)
Jannik Giger: Charming Sleep (2016, Uraufführung)
James Saunders: all voices are heard (2015)
Cathy van Eck: Breeze (2015, Installation)

Peculiar Transcriptions ist ein Konzertprojekt über Musik-Transformationen: Field Recordings aus Kopenhagen, London und Brüssel werden in instrumentale Gesten umgewandelt. Diese wiederum entwickeln in völliger Dunkelheit mittels LED-Lichtern eine ganz eigene Choreographie. Durch solche Übersetzungsprozesse entstehen Reibungsverluste und Abwege, die zum eigentlichen Zentrum werden.

Eintritt: CHF 25.-/15.-


   UMS `n JIP - Mixed Pickles
 
  Mittwoch, 14.Jun.17
  14. Juni 2017, 20:00 Uhr

UMS `n JIP
Ulrike Mayer-Spohn (Blockflöten/Elektronik)
Javier Hagen (Stimme/Elektronik)

Programm:
Leo Dick (CH)
Dos à Dos, 2014/17, UA der neubearbeiteten Fassung

Markus Hofer (CH)
Mich laust der Affe, 2016, UA

Miguel Galperin (ARG)
El Entenado, 2016-17, UA

Sungji Hong (KOR)
Nunc Dimittis, 2016, UA

Mateu Malondra (E)
sicut ædificationem constructa vocale sonum, 2014-17, UA

Reuben de Lautour (NZ)
Neues Werk, 2016/7, UA

Mehmet Ali Uzunselvi (TR)
Pollaples Roes, 2017, UA

MIXED PICKLES
Mixed Pickles bringt Auftragswerke an die KomponistInnen Miguel Galperin (Arg), Sungji Hong (Kor), Leo Dick (CH), Markus Hofer (CH), Reuben de Lautour (NZ), Mehmet Ali Uzunselvi (TR) und Mateu Malondra (Esp) zur Uraufführung. Den Werken gemeinsam ist ihr Bezug zu Themen, die mit der Evolutionsgeschichte zu tun haben. Sie beziehen sich auf Texte von Darwin, Jonathan Swift, Juan Jose Saer und Guy Krneta.
UMS 'n JIP (Ulrike Mayer-Spohn und Javier Hagen) sind ein Schweizer Ensemble für Neue Musik. Sie arbeiten als multi- und interdisziplinäres Neue-Musik-Labor innerhalb eines globalen Netzwerkes von Komponisten, Ensembles, Forschern, Programmierern und Festivals und wurden >20 Mal international für ihre Innovationskraft, Uniqueness und Exzellenz ausgezeichnet. Sie gehören mit >200 in Auftrag gegebenen Werken, >900 Konzerten und mit Aktivitäten in >40 Ländern zu den erfahrensten und aktivsten Ensembles für Neue Musik der Gegenwart. 2017 feiern sie ihr 10jähriges Bestehen und gastieren unter anderem in Tokyo, Palma de Mallorca, am Festival d'Avignon sowie an den Opernhäusern von Barcelona (Gran Teatre del Liceu) und Buenos Aires (Teatro Colon).

[http://umsnjip.ch/mixedpickles2017.htm]
[http://umsnjip.ch]
 


   Werktag / Babel / Müller
 
  Donnerstag, 15.Jun.17
  15. Juni 2017, 20:30 Uhr

WERKTAG
Tobias Gerber: Saxophon
Sebastian Hofmann: Schlagzeug
Rafael Rütti: Klavier

Das jüngste Projekt des Zürcher Ensembles WERKTAG ist eine Zusammenarbeit mit den beiden Musikern Alexandre Babel und Christian Müller. Das Projekt ist ein »Work in Progress« – keine fertigen Partituren gibt WERKTAG in Auftrag, vielmehr wird mit den beiden Musikern in gemeinsamen Arbeitsphasen – von initialen Ideen und Strategien der beiden »Partner« ausgehend – je ein Stück gemeinsam erarbeitet.

Eintritt: CHF 25.-/15.-




info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815