Archetti / Wiget - Release Konzert: "Weltformat", 29. Januar 2020. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Archetti / Wiget - Release Konzert: "Weltformat", 29. Januar 2020. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Untitled - A Performance by PiccoliProduction, 25. September 2019.    Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Untitled - A Performance by PiccoliProduction, 25. September 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Edu Haubensak (*1954) – Kleiner Mozartgarten (1991/2018 UA Performance-Version). Simone Keller (Klavier, Performance), 13. Dezember 2018.   Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Edu Haubensak (*1954) – Kleiner Mozartgarten (1991/2018 UA Performance-Version). Simone Keller (Klavier, Performance), 13. Dezember 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Pulse - Synkie, Simon Grab, Electronic Feedbacks,  Michael Egger & Flo Kaufmann, Modularer Video Synthesizer (Synkie), 25. Mai 2019.  Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Pulse - Synkie, Simon Grab, Electronic Feedbacks, Michael Egger & Flo Kaufmann, Modularer Video Synthesizer (Synkie), 25. Mai 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Black Table Music - Ian Anüll, Luigi Archetti, Marc Zeier, 28. September 2017.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Black Table Music - Ian Anüll, Luigi Archetti, Marc Zeier, 28. September 2017. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Séverin Guelpa - MATTER FOR DISSIDENCE, 24. Februar 2019.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Séverin Guelpa - MATTER FOR DISSIDENCE, 24. Februar 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Tactus Project, Adrián Albaladejo - Trombone, Katarina Leskovar - Cello, 19. September 2021. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Tactus Project, Adrián Albaladejo - Trombone, Katarina Leskovar - Cello, 19. September 2021. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Angie Reed, 18. Dezember 2005.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Angie Reed, 18. Dezember 2005. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

AZEOTROP, Peter Conradin Zumthor, dr / DB Hammond organ, el, 21. Juni 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

AZEOTROP, Peter Conradin Zumthor, dr / DB Hammond organ, el, 21. Juni 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Die WIM (Werkstatt für improvisierte Musik) als Gast im Kunstraum Walcheturm II, 25. Juni 2020.  Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Die WIM (Werkstatt für improvisierte Musik) als Gast im Kunstraum Walcheturm II, 25. Juni 2020. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Tiere der Nacht - Luigi Archetti & Mani Neumeier, 12. Juli 2019.  Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Tiere der Nacht - Luigi Archetti & Mani Neumeier, 12. Juli 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kim Cascone, 8. April 2004.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kim Cascone, 8. April 2004. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Camille Emaille, dieb13, Hans Koch, 25. November 2020.  Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Camille Emaille, dieb13, Hans Koch, 25. November 2020. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Gasser Trio,  CD-Taufe "Espresso Galattico", 15. September 2019.   Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Gasser Trio, CD-Taufe "Espresso Galattico", 15. September 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Soloreihe / Jason Kahn + Sandra Weiss, 2. September 2020.  Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Soloreihe / Jason Kahn + Sandra Weiss, 2. September 2020. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

IGNM Konzert: Fast Forward II, Polina Korobkova - implanted memories (2019) für Arciorgano und Performerin, 12. Dezember 2021  Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

IGNM Konzert: Fast Forward II, Polina Korobkova - implanted memories (2019) für Arciorgano und Performerin, 12. Dezember 2021 Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

The Bow: Kondo Toshinori, Helen Gillet & Simon Berz, 30. Juni 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

The Bow: Kondo Toshinori, Helen Gillet & Simon Berz, 30. Juni 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Seline Baumgartner - "Before the Future", 15. Januar 2015.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Seline Baumgartner - "Before the Future", 15. Januar 2015. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Anubi Is not a dog, ZAPRUDERfilmmakergroup, 21. September 2021. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Anubi Is not a dog, ZAPRUDERfilmmakergroup, 21. September 2021. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Pierre Favre & Philipp Schaufelberger, after the Show, 3. Dezember 2019.  Foto: Lorenzo Pusterla

Pierre Favre & Philipp Schaufelberger, after the Show, 3. Dezember 2019. Foto: Lorenzo Pusterla

Tomaga performing Kenneth Anger's "Lucifer Rising", 27. April 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Tomaga performing Kenneth Anger's "Lucifer Rising", 27. April 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kunstraum Walcheturm in the early days, 3. September 2004.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kunstraum Walcheturm in the early days, 3. September 2004. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

OOR Saloon: an intertwined sonic sunday, 11. Februar 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

OOR Saloon: an intertwined sonic sunday, 11. Februar 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Saadet Türköz, Julian Sartorius: „grassblues“ - Orient und Okzident, 11. Juni 2021.  Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Saadet Türköz, Julian Sartorius: „grassblues“ - Orient und Okzident, 11. Juni 2021. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

zürich moves / Simone Aughterlony - On ritual and remedy in troubling times, 16. Marz 2017.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

zürich moves / Simone Aughterlony - On ritual and remedy in troubling times, 16. Marz 2017. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Okkyung Lee, 13.11.2013          Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Okkyung Lee, 13.11.2013 Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Séverin Guelpa und Simon Lamunière, Buchpräsentation ENERGY AS A VEHICLE, 27. September 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Séverin Guelpa und Simon Lamunière, Buchpräsentation ENERGY AS A VEHICLE, 27. September 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Julian Sartorius - Locked Grooves Record Release, 20. September 2021.  Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Julian Sartorius - Locked Grooves Record Release, 20. September 2021. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

NOVOFLOT: T-House-Tour. Komi Togbonou (Gesang/Schauspiel) beim Eingang an der Kanonengasse 20, 23. September 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

NOVOFLOT: T-House-Tour. Komi Togbonou (Gesang/Schauspiel) beim Eingang an der Kanonengasse 20, 23. September 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Katharina Rosenberger - quartet, Ansicht nach Aussen, 8. Juni 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Katharina Rosenberger - quartet, Ansicht nach Aussen, 8. Juni 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Atomistic - Performance: Elisa Storelli & Constantin Engelmann, 20. April 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Atomistic - Performance: Elisa Storelli & Constantin Engelmann, 20. April 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kunstraum Walcheturm und Zeughaus 3, 2. Juni 2018.    Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kunstraum Walcheturm und Zeughaus 3, 2. Juni 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Amar Quartett - Zürcher Miniaturen, 6. Juni 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Amar Quartett - Zürcher Miniaturen, 6. Juni 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

HUB, Art Intervention by Heinrich Lüber, Europaallee, Zürich, 21. September 2013.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

HUB, Art Intervention by Heinrich Lüber, Europaallee, Zürich, 21. September 2013. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Video Window, Screening: Urban Stories. Kuratiert von Bruno Z'Graggen, 6. Februar 2020. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Video Window, Screening: Urban Stories. Kuratiert von Bruno Z'Graggen, 6. Februar 2020. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Demnächst

Sonntag 03.03.2024   20:00   Konzert

UMS'nJIP & Luis Tabuenca - Neophyten

Liederzyklus von UMS'nJIP
für Stimme, Blockflöten, Perkussion und Elektronik, 2023 nach dem gleichnamigen Gedichtzyklus von Rolf Hermann aus dem Gedichtband “In der Nahaufnahme verwildern wir" (2021)

Luis Tabuenca, Perkussion
UMS'nJIP
Ulrike Mayer-Spohn, Blockflöten/Elektronik
Javier Hagen, Stimme/Elektronik

neophyten

armenische brombeere - rubus armeniacus
asiatischer staudenknöterich - reynoutria japonica
blauglockenbaum - paulownia tomentosa
brasilianisches tausendblatt - myriophyllum aquaticum
drüsiges springkraut - impatiens glandulifera
einjähriges berufkraut - erigeron annuus
essigbaum - rhus typhina
falsche akazie - robinia pseudoacacia

gewöhnliche jungfernrebe - parthenocissus inserta
götterbaum - ailanthus altissima
grossblütiges heusenkraut - ludwigia grandiflora
henrys geissblatt - lonicera henryi
herbst-traubenkirsche - prunus serotina
himalaja-knöterich - polygonum polystachyum
jakobs-kreuzkraut - senecio jacobaea

kanadische wasserpest - elodea canadensis
kirschlorbeer - prunus laurocerasus
riesen-bärenklau - heracleum mantegazzianum
schmalblättriges kreuzkraut - senecio inaequidens
schmetterlingsstrauch - buddleja davidii
spätblühende goldrute - solidago gigantea

syrische seidenpflanze - asclepias syriaca
traubenkraut - ambrosia artemisiifolia
verlotschter beifuss - artemisia verlotiorum

"Am Ende bleibt die Natur und das, was wir vielleicht als die Ekstase der Wörter bezeichnen können - die Dichtung." (Rolf Hermann)

Rolf Hermanns neophyten ist ein 24teiliger Gedichtzyklus aus dem Gedichtband “In der Nahaufnahme verwildern wir" (2021). Dieser lehnt sich strukturell an Rainer Maria Rilkes Gedichtzyklus "Les Roses" an. Für Rolf Hermann sind Neophyten "eine Erscheinung der globalisierten Welt und der Klimaveränderung in einem. Pflanzen werden - absichtlich oder versehentlich - auf Tankern oder Lastwagen von einem Kontinent zum anderen, von einem Land zum anderen transportiert. Und weil sich das Klima erwärmt, wandern sie oft weiter, von Süden in Richtung Norden, und verändern so die jeweilige Vegetation. In gewisser Weise sind die Neophyten für mich also Chiffren für das Anthropozän, für ein vom Menschen verursachtes biologisches Phänomen, das sich weitgehend verselbstständigt hat."

UMS'nJIP's Neophyten ist ein Liederzyklus für Stimme, Blockflöten, Perkussion und Elektronik, der zusammen mit dem spanischen Perkussionisten und Komponisten Luis Tabuenca (Barcelona) auf Anregung von Rolf Hermann, einem langjährigen künstlerischen Weggefährten von UMS'nJIP, entstanden ist. Wild wuchernd, geradezu vegetativ berauschend springt uns Rolf Hermanns Zyklus neophyten an, mit dem er auf Rilkes "Les Roses" antwortet - urtümlich, kraftvoll, zäh und rätselhaft. Oder um Beat Mazenauer zu zitieren: "Die Sprache (...) beginnt zu verwildern, sie samt Silben ab und formt sie zu neuen Worten, findet sich zu Bildern, die neophyt und ungewohnt, vital und frisch sind. Die Nahaufnahme, der konzentrierte Blick stellt auf die glatte Oberfläche scharf und nimmt so erst deren raue Struktur wahr." Wovor stehen wir? Einerseits ist das Textmaterial durch verstörend unlyrische Verfahren eingedampft und durch strenge formale Spielregeln gebunden, gleichzeitig rankt sich die Sprache der Gedichte ungestört um diese Gitter, wuchert diese zu und breitet sich schier ungebremst in unbekannte und merkwürdige metaphorische Gefilde aus. Darauf antworten wir mit drei archaischen Instrumenten: Stimme, Flöte und Perkussion, ferner - als bewusstem Gegenpol - mit Elektronik - und zu guter Letzt mit einem zwischen Komposition und Improvisation angesiedelten Verfahren: Die Gedichte werden analysiert - auf ihren Klang und Rhythmus, auf intertextuelle Bezüge, auf ihre Hybris zwischen biologischem Beschrieb und dichterischer Anverwandlung. Heraus kommt eine zeitlich und in klaren Abschnitten strukturierte dramaturgische Grossform, in welcher sich die gesprochene Sprache sinnlich, situativ und ausgesprochen sensibel/fragil aus instrumentalen Klangfeldern heraus, aus einer Ursuppe sozusagen, Schicht um Schicht schält, um sich in einen virtuellen - klanglich gesprochen: in einen voraufgenommenen Raum - einem bedruckten Blatt gleich, zu begeben. So wie Rolf Hermanns Wunsch: “die Sinnlichkeit und die Verletzlichkeit der Welt in Worten erfahrbar zu machen" gesellt sich zu ihm der unsrige, dieselbe Sinnlichkeit und Verletzlichkeit nun auch in Klängen erfahrbar zu machen.

http://umsnjip.ch/program-neophyten.htm

 

More

Dienstag 05.03.2024 – Donnerstag 07.03.2024  

Speaking in Tongues

Ein Performance-Projekt vonDominique Rust, Clarissa Herbst und Michael Wolf
Martin Schütz, Musikkomposition

 

5. März 2024, ab 20:00 Uhr Audio-Installation begehbar, 20:30 Uhr Beginn Performance und anschliessend Live-Set Martin Schütz
6. März 2024, ab 20:00 Uhr Audio-Installation begehbar, 20:30 Uhr Beginn Performance und anschliessend Live-Set Saadet Türköz
7. März 2024, ab 20:00 Uhr Audio-Installation begehbar, 20:30 Uhr Beginn Performance und anschliessend Live-Set Joke Lanz
 
 
Wir befassen uns in „Speaking in Tongues“ mit verschiedensten Phänomenen von Stimmen und fragen uns, inwieweit und wie lange man sich an die Stimme eines Menschen erinnern kann. Was bleibt von der Stimme eines Menschen, der gestorben ist zurück und gibt es Möglichkeiten, mit den Toten in Verbindung zu treten? „Speaking in Tongues“ besteht aus drei Teilen, die alle zusammen an einem Abend zu sehen und zu hören sind: Als Prolog eine Audio-Installation mit Aufnahmen aus unserer Sammlung von Telefonbeantworterstimmen von 1995-2019 - dann die Performance - und für den Epilog laden wir einzelne zeitgenössische Musiker*innen und Klangkünstler*innen ein, die im Kontext zur Audio-Installation live improvisieren. 
Gemeinsam sind wir verantwortlich für Idee, Konzept und Realisation unserer Projekte und arbeiten im Kollektiv. Nach intensiver Recherche zu den jeweilig ausgewählten Themen erarbeiten und kreieren wir aus der Improvisation heraus ein assoziatives Vokabular an Bewegung, Sound, Sprache, Objekten und Rauminstallation. Martin Schütz entwickelt für die Performance von  „Speaking in Tongues“ die Musikkomposition.
 
Idee/Konzept/Realisation/Auswahl Tondokumente
Dominique Rust/ Clarissa Herbst/ Michael Wolf
 
Performer
Dominique Rust/ Michael Wolf
 
Raum/Objekte/Grafik
Clarissa Herbst
 
Musikkomposition
Martin Schütz
 
Video
Elias Gamma
 
Tontechnik
Susanne Affolter/Rebecca Vonlaufen

 

Eintritt: CHF 25.- / 15.-
Tickets reservieren per Mail mit Datum, Name und Anzahl Tickets an reservation@walcheturm.ch
Türöffnung und Abendkasse ab 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn, reservierte Tickets bitte spätestens 15 Min. vor Veranstaltungsbeginn abholen. Nur Barzahlung möglich.

More

Freitag 08.03.2024   18:00  

Ronosterabak - RöstiBrücke 2024

Electroacoustic Cabaret
Yearly trans-linguistic exchange programme for sound artists in Switzerland since 2022

In various venues of different linguistic regions, with artists from all over Switzerland, we organize a series of polymorphic performances that allow the possibility of experimenting with new sounds and new spaces. As in a cabaret, the public attends a series of proposals, merging genres and sensitivities, with sound poetry as the only common thread.

18:00 Uhr Forum/discussion with Sonart and ProHelveria
19:00 Uhr Apero
20:30 Uhr Concerts

D.C.P - Fulmars
Drone, minimalisme, saturation, dégradation

D.C.P presents Fulmars
Fulmars is the encounter between an harmonium and a cassette recorder.
Fulmars is ultra-minimalist, hypnotic music.
Fulmars pushes the softness of the drones to the extreme, creating a moving, psychedelic mass of sound.
Fulmars degrades through a system of feedbacks and magnetic tapes.

deafdcp.org


Fhunyue Gao - FYI G
experimental, spoken word, weird pop, soundtrack

A duo-phonic interview for disparate monophonic voices.
An intimate encounter with the emotion of rage.
Attempts to renderization of inner world pixel dreams, on liberation from violence and domination.
Sound utopies on experiments of collective healing, and the broken within. A dialog between theremin, electronics and voice.

http://www.fhunyuegao.com/ 


Oratorio Virtuale
A/V electroacoustic rework of baroque music from 1675

Alberto Barberis, music, live electronics and visuals
http://www.albertobarberis.it/

Bera Romairone, saxophones live
https://www.beraromairone.com/

Rajan Craveri, 3D algorithms

electroacoustic contemporary music based on baroque with live electronics, augmented saxophones and 3D particles visuals

Oratorio Virtuale is an electroacoustic rework of the baroque oratorio San Giovanni Battista composed in 1675 by Alessandro Stradella. An A/V experience of strong emotional impact, that explodes as an act of rebellion of ancestral and proto-human forces. Ineluctable natural forces, always capable of renewal, overcoming even the hyper-technology domination of our times. 

More

Sonntag 10.03.2024   19:00   Konzert

Duo Karbacher-Vryzas - Things in Common

Eva-Maria Karbacher, Tenorsaxophon, Komposition
Dimos Vryzas, Violine, FX, Komposition
Jonas Kocher, External Ear/Eye, Konzept, Komposition

"Things in Common" ist eine Performance, die die Korrelationen von Klang, Stille und Raum erkundet. Das als Kollaboration zwischen dem Komponisten Jonas Kocher und dem Duo Karbacher-Vryzas entstandene Stück schafft einen neuen Bezug zwischen Performance und Raum und lässt gleichzeitig deren Grenzen verschwimmen.

Eintritt: CHF 20.- / 15.-
Tickets reservieren per Mail mit Datum, Name und Anzahl Tickets an reservation@walcheturm.ch
Türöffnung und Abendkasse ab 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn, reservierte Tickets bitte spätestens 15 Min. vor Veranstaltungsbeginn abholen. Nur Barzahlung möglich.

More

Weitere Veranstaltungen…