atlas studio how to disappear

Ausstellung

Mittwoch 23.09.2020 – Sonntag 04.10.2020

Atlas Studio - How to Disappear

In seinem Essay «Material and Man», publiziert in Metabolism 1960 für die World Design Conference in Tokyo gleichen Jahres, schrieb der japanische Architekturkritiker und Metabolist Noboru Kawazoe ein kurzes Gedicht als Teil des Metabolistischen Manifests. Die Überschriften der drei Teile lauten (frei übersetzt):

«Ich möchte eine Muschel sein [Š]
Ich möchte ein Geist sein [Š]
Ich möchte ein Bakterium sein.»

Zusammen mit Philippe Egger und Jiajia Zhang hat Atlas Studio die Aussagen Kawazoes aus seinem architektonischen Kontext herausgelöst und von der Stadt auf den Menschen übertragen. Als Resultat dieser Neuinterpretation ist eine Serie von multifunktionalen Tüchern entstanden. Diese bilden die Grundlage für weiterführende Arbeiten, die Bezug nehmen auf die von den Metabolisten geprägten Gedanken zu Mensch, Natur und deren ständigen Regeneration.

In der Ausstellung im Kunstraum Walcheturm zeigt Atlas Studio die textile Arbeit erstmals und erweitert sie um eine Rauminstallation, die eigens für die 10-tägige Ausstellung konzipiert wird.