In den Hallen der Gehirnstadt

Projekt

Freitag 25.09.2015 – Sonntag 27.09.2015

In den Hallen der Gehirnstadt

In den Hallen der Gehirnstadt

Eine Spielanordnung von
Peter K Frey und Daniel Studer
(www.studer-frey.ch)

für Sprecherin/Sängerin, zwei Kontrabässe, Zuspielungen, Video, mit Texten von Kurt Aebli.

Peter K Frey (Kontrabass, Komposition)
Daniel Studer (Kontrabass, Komposition)
Jeannine Hirzel (Sprecherin/Sängerin)
Norbert Klassen (Sprecher Zuspielband)
Kurt Aebli (Text)
Ernst Studer (Video)
Peter Schweiger (Regie)

In den Hallen der Gehirnstadt prallen die gegensätzlichsten Intensitäten aufeinander: heftige Emotionen, schweifende Gedanken, zielgerichtete Überlegungen. Vor der Bewusstseins-Schwelle prallen die Wünsche nach Harmonie, die utopischen Pläne und die unerfüllbaren Realitäten aufeinander. Sie sind ausgelöst durch poetische Texte, werden eingebettet, umspielt, konterkariert und weitergeführt durch zwei Instrumente und die menschliche Stimme. Es ist der Versuch, das ständig reflektierte Verlangen nach Vollendung und dessen momentanes Scheitern oder momentane Gelingen zusätzlich im bildmächtigen Entwurf einer Stadt der Zukunft erlebbar zu machen.

mit freundlicher Unterstützung: Stadt Zürich Kultur, Fondation Nestlé pour l'Art, Ernst Göhner Stiftung, Fondation Nicati de Luze, UBS Kulturstiftung, Stanley Thomas Johnson Foundation, Kanton Zürich Fachstelle Kultur, kulturelles.bl, Schweozerische Interpretenstiftung, Erna und Curt Burgauer Stiftung, Alfred und Ilse Stammer-Mayer Stiftung